in der allerersten geburtsurkunde steht auch bei meinem kind1 nichts drin. Er ist einfach nur zu faul und hat sich noch nie um so was gekümmert. "Mutter" abgeblockt wird. Kind u. Vater wir das leibl. Mit dem alleinigen Sorgerecht und "keine Unterschrift" hat Deine Cousine übrigends recht. eine neue ausgestellt werden. Unser Forum rund ums Kochen, Unser Newsletter Geburtsurkunde vater nicht angeben. Thema Erbe, wenn der Vater stirbt und hat zB 100.000€ zu vererben dann bekommt das Kind gar nichts, das ist Betrug am Kind! (Geburtsurkunde) Irgendwann wollte der Mann meiner Mutter die Vaterschaft von meinem Erzeuger verlangen. Man weis nie wie sich ein Leben entwickelt - aber am Ende kann das Kind nicht erben obwohl Masse da wäre, oder wenn es Pech hat ist nichts da! ich glaube auch, daß es heutzutage sehr viel weniger unbekannte väter angegeben werden, als früher, als es noch keinen unterhaltsvorschuss gab, wissen tu ich es aber nicht. Aber ich glaube nicht wirklich dran weil ich weiß wie er ist und das mit ein Grund war das es einfach nicht mehr funktioniert hat. LG, Ich danke dir vielmals Früher lebten die Familien zusammen, die Eltern waren für die Kinder da und später war es umgekehrt. Seite 1 — Vater: Unbekannt. Die Geburtsurkunde bekommst du auch wenn du keinen Vater angibst, das kann auch später nach der Anerkennung geändert, bzw. FAQ zur Vaterschaftsanerkennung: Das Wichtigste auf einen Blick. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 72 monate lang? ?!? Wie sieht eine Geburtsurkunde ohne Vaterschaftsanerkennung aus? Sie kennt den vater, war auch bis kurz vor der geburt mit ihm zusammen. Seit jenem Tag, dem Tag ihres Triumphes, hat Stefanie Schmied nichts mehr von ihrer Mutter gehört. Ich habe eine alte Bekannte, die den Vater (damals ihr langjähriger Freund) nicht angab, um dadurch Unterhaltsvorschuss "kostenlos" kassieren zu können. oder sonst wo. Es hat ein "Gschmäckle". Gar nichts! Antwort von wickiefan am 21.04.2014, 12:21 Uhr. Er bekommt nur leider solche wichtigen Sachen einfach nicht auf die Reihe. Und auch gut zu wissen das ich keine beiszandschaft brauche. Geburtsurkunde . Meine Frage ist, ob eine solche Beurkundung, die eine rechtlich wichtige Folge hat, ohne das Erachten des Betroffenen passieren kann. So ist das eben heute. Rechtliche Probleme gibt es ggf. Die haben auch nicht das Recht dir doofe Fragen zu stellen. die hat dann aufrgund rieisger fehlzeiten scnell ihren Job verloren und damals Sozialhilfe beantragt. Mit der Kindsmutter war ich nur sehr kurz befreundet, jedoch nicht verheiratet. bei der Feststellung der Vaterschaft mitzuwirken hat... Ich rede noch gar nicht mal von Erbrecht und solchen Sachen......." und andere Meinen Job habe ich übrigens auch behalten. Vielleicht macht es Sinn zu ergänzen: Ansonsten kann sie auch eine Mail hinschreiben (kckgb@wgkk.at). Sie hat mir nur gesagt mein Vater sei ertrunken und fertig. Eheliche Kinder, die zwischen dem 01.01.1914 und dem 31.12.1963 geboren wurden, erwarben die deutsche Staatsangehörigkeit nur durch den deutschen Vater. *seufz* Und ob es anders wäre, wenn in einer Geburtsurkunde früher mal etwas anderes gestanden hatte, bezweifele ich. Er drehte völlig durch und hat an unserem Auto, vor den Augen meiner Freundin, die … bei mir ist es so, daß der Vater meines Kindes bis heute nicht in der Geburtsurkunde steht, obwohl er vor über einem Jahr die Vaterschaft anerkannt hat (freiwillig, ohne Vaterschaftstest ). Antwort von like am 21.04.2014, 20:48 Uhr, mich würd's in dem Fall deutlich weniger stören, als "Allgemeinheit" hierfür herangezogen zu werden, als in vielen anderen Fällen. Vater besteht... Ich halte es nicht für grundsätzlich gut und würde es auch nicht generell empfehlen, aber ich weigere mich, es so generell verdammen zu lassen, ohne dass man die Hintergründe kennt und auch mal diferenziert. Ich möchte KEINEN verurteilen, aber ich frage mich ob nur ich es so empfinde. In ihrer Geburtsurkunde ist kein Vater eingetragen, bei den Behörden wurde Vater unbekannt angegeben. Außerdem ist es auch ein Betrug, wenn die Mutter wissentlich Falschangaben beim Jugendamt macht. eine neue ausgestellt werden. Einer Vaterschaftsanerkennung müssen sowohl die Mutter als auch der Vater zustimmen. Für mich sieht das eher so aus, dass deine Freundin das alles macht, um IHM nen Gefallen zu tun und dass er nicht zahlen muss?? und warum, sollte ich auf ihren Erbanteil verzichten, weil ICH ihn nicht angegeben habe..........?? Ich hätte das nie und nimmer getan, aber sie sagt, sie hat dadurch nur vorteile. wie ist das eigentlich mit Kindern aus Vergewaltigungen, wo der Täter auch bekannt ist, vielleicht sogar verurteilt, sollen die mit dem Stigma des Vergewaltigungskind leben mit dem Namen des Mannes im Stammbuch??? Was kann ich machen, dass ich nachforschen kann wer er ist oder war? - sie bestimmt alleine über das kind, in allen punkten Geburtsurkunde ohne Vater – mögliche Gründe Steht in der Geburtsurkunde „Vater unbekannt“, kann das mehrere Gründe haben. ich habe von der Schwangerschaft meiner Freundin im april 89 erfahren- also noch zu Vorwendezeiten, ewig wars her. In diesen Fällen besteht tatsächlich ein Anspruch auf UHV. Wieso ist das so??? Andreas Feierler die 154,50€ unterhalt in den ersten 6 lebensjahren hätte ich dann auch noch selbst verdienen können.... ich hab beim ersten Kind auch vater angegeben und TROTZDEM alleiniges Sorgerecht. Ergänzend zum Abstammungsprinzip gilt in Deutschland seit dem 1. [1] Geburtsurkunde. Lauflernhilfen für Babys: Sinnvoll oder gefährlich? Geburtsurkunden aus Deutschland sind für Geburten ab den Jahre 1876 verfügbar. Ich knn mir nichts schrecklicheres Vorstellen, als dass ich nicht weiß wer mein Vater ist, und dass in meiner Geburtsurkunde steht Vater unbekannt. Fordern Sie hier Urkunden vom Ihrem Standesamt online an Super-Angebote für Geburtsurkunde 60 Geburtstag hier im Preisvergleich Steht in der Geburtsurkunde Vater unbekannt, kann das mehrere Gründe haben.Bei ehelich geborenen Kindern wird der Ehemann als Vater … Und wenn sieeben doch mal Staatsknete haben will, dann hat sie ein echtes Problem, auch strafrechtlich Vielen Dank, dass ihr den langen Text gelesen habt. Leena Du verteidigst verbissen Dein Modell. soll man da dann den unterhaltsvorschuss verweigern? Jetzt wollte ich einmal wissen wie es ist wenn er es nicht vor der Geburt auf die Reihe bekommt. In der Geburtsurkunde kann der Vater nur dann angegeben werden, wenn er freiwillig die Vaterschaft anerkennt oder sie gerichtlich festgestellt wurde Warum wird sie lügen müssen, wenn das Kind irgendwann nach seinem Vater fragt? Weiterer Vorteil: Ist die Vaterschaft schon vor der Geburt amtlich anerkannt, wird der Vater gleich mit in die Geburtsurkunde des Kindes mit eingetragen. Eine cousine von mir hat nach der Geburt ihres kindes den vater nicht eintragen lassen. ... Da kriegt die Fragestellerin ein Kind, weiß wer der Vater ist, lässt aber in die Geburtsurkunde "Vater unbekannt" eintragen. Entweder wenn Vater unbekannt ist das er dann für immer Unbekannt bleibt oder eines wo es heißt wenn man Vater Jahre lang später angibt das er … Es ging nur um die Aussage dass es Fälle gibt wo Sozialleistungen unnötiger gezahlt werden (wenn Sozialleistungen ohne eingetragenen Vater nötig werden) als diese Fälle. Das Kind erbt dennoch obwohl der Vater nie Kontakt haben durfte! Antwort von Sunny76 am 21.04.2014, 14:46 Uhr. Klar ist es schwierig, wenn der Kontakt über die ehemaligen Schwiegereltern laufen muss, statt Kind - Elternteil - dessen Eltern / Familie, aber auch das hat nichts mit der Geburtsurkunde zu tun, sondern mit dem Beziehungsgeflecht insgesamt. Antwort von kravallie am 21.04.2014, 12:16 Uhr. Ich rede noch gar nicht mal von Erbrecht und solchen Sachen....... Ich denke, es gibt die Ausnahmen, wo es für Mutter & Kind besser ist, den Vater ad acta zu legen... Die haben auch nicht das Recht dir doofe Fragen zu stellen. In diesem Fall wird eingetragen, dass der „Vater unbekannt“ ist. Wenn der biologische Vater sich gerne ums Kind gekümmert hätte - hätte er sich ja irgendwann in den letzten 15 1/2 Jahren mal melden können. Wenn man angibt, man hat keine Ahnung, wer der Vater ist, und kann auch nichts zur Klärung der Situation beitragen (eben z.B. Ich habe gegenüber dem Jugendamt völlig wahrheitsgemäß erklärt, dass ich weiß, wer der Vater ist, es aber nicht sagen möchte. Und wenn das Kind für den Vater zahlen müsste - müsste es (bei der Vorgeschichte) nicht, also wieder kein Betrug, erst recht kein "doppelter Betrug am Steuerzahler". Hallo, ich bin seit Drei Wochen Vater und meine Freundin hat mich nicht in die Geburtsurkunde eingetragen. Benedikte, Antwort von Leena am 21.04.2014, 14:15 Uhr. Wieso sollte auch die Allgemeinheit dafür zahlen, dass sie nicht bekannt geben möchte wer der Vater ist? Die Geburtsurkunde bekommst du auch wenn du keinen Vater angibst, das kann auch später nach der Anerkennung geändert, bzw. Antwort von Pebbie am 21.04.2014, 14:40 Uhr. (War allerdings erst im Rahmen der Stiefelternadoption, vorher hat niemand irgendetwas gefragt.) Wir haben im Krankenhaus bei den Angaben des Babies einfach nur mich angegeben, dadurch blieb auf der Geburtsurkunde das Feld frei. Und weil Mutter ihre Ruhe haben will, werden die Interessen des Kindes nicht neachtet? Er … Finde es nämlich wichtig auch für ihn das er endlich mal Verantwortung in den Bereichen übernimmt. Das Jugendamt schrieb den Erzeuger danach natürlich an. In diesem Fall wird eingetragen, dass der Vater unbekannt ist. Antwort von Leena am 22.04.2014, 16:03 Uhr, Nein, Du verstehst es schon richtig - aber wieso findest Du das unlogisch? gruss Die "Allgemeinheit" hat aber nichts übernommen, keine Sorge. Antwort von kravallie am 22.04.2014, 11:14 Uhr. der wollte sparen. Man muß Verantwortung für sein Handeln übernehmen, aber muß man welche übernehmen auf Grund dessen, von wem man gezeugt wurde.... man war ja selbst gar nicht beteiligt, wurde nicht gefragt.... mal ganz frech gesagt,was kann Kind dafür, mit welchem kerl die Mutter im Bett war??? Nicht richtig reich, aber durchaus obere Mittelschicht. Hier geht es nicht darum, ob es für die Mutter einfacher ist oder nicht. Das Recht des Kindes ergibt sich u. a. auch u.u. Bedarf es der Zustimmung der Mutter? Eheliche Kinder, die seit dem 01.01.1975 geboren wurden, erwarben die Staatsangehörigkeit, wenn einer der beiden Elternteile deutsc… Antwort von like am 21.04.2014, 15:30 Uhr. Meine Frage, habe ich irgendwelche Rechte, obwohl in der Geburtsurkunde steht Vater unbekannt. Es hat den Nachteil, dass das Kind nicht juristisch mit seinem Vater verwandt ist und u.a. 1 BGB). 3 BGB auch die Mutter. der besagte One Night Stand ohne richtigen Namen in den USA), dann gibt es grundsätzlich schon UHV - weil der Vater dann eben nicht ermittelt werden kann und die Mutter auch keiner Mitwirkungspflicht nachkommen kann. ich hätte es auch gemacht, aber ich war mir sicher, daß ich nicht sicher bin, ob ich es ohne unterhalt schaffe. Geburtsurkunden sind für Geburten ab 1876 verfügbar. die Gemeinschaft, Gesellschaft schädigend ) als erbe zurücklassen. interessieren sich Staat und Gesetzgeber für die Beantwortung einer solchen Mit einer Negativ Bescheinigung vom Ja bekommst Du in jeglicher Hinsicht in Bankangelegenheiten etc auch keinerlei Probleme Betrug seh ich da keinen. Ich bin 1972 nichtehelich geboren, und mein Vater (Erzeuger) hat die Vaterschaft damals nicht anerkannt, bzw abgestritten. Als mein Bruder die Vaterschaft anerkannt hat wurde eine neue mit Vater ausgestellt. Wäre auch völlig legal möglich gewesen. ICH habe drei Kinder in stinknormaler Ehe, für die wir vollständig selber aufkommen. Aber wenn man den Vater ausdrücklich und erklärtermaßen nicht angeben will, der Staat / Steuerzahler somit gar keinen UHV zahlen muss, Vater und Kind Bescheid wissen - wo ist da der Betrug, bitte???? Aber das ist ja gerade nicht das Problem, wenn es juristisch keinen Vater gibt. kein Erbrecht hat. Auch kein Umgangsrecht etc. Ich erkundige mich aber. Meine Mutter war damals Verheiratet, und dessen Mann wurde als mein Vater eingesetzt. Ich hätte einmal eine Frage. Wenn ich gegenüber dem Jugendamt keine Angaben zum Vater mache, heißt das doch nicht, dass ich dem Kind auch nichts sage... oder dem Vater, den Großeltern oder wem auch immer. Von wegen Vater unbekannt und so, bei uns im Kaff, was die Leute sagten, aber sie hat sich dann eisern an ihre version gehalten, aber deswegen war es ja auch so lar, Du erhaeltst nach dem Subsisiaritaetsprinzip erst dann Staasgelder wenn kein primaer oder prioritaer Unterhaltsverpflichteter da ist. Dann kann ich jetzt auch in Ruhe warten ob er was macht. 10. ...nicht nur an Mann und Kind sondern ganz klar auch am Staat / Steuerzahler, der dann Unterhaltsvorschuss blechen darf. Ihren Job hat sie nateurlich nicht wegen des Kindes verloren, sondern wegen ihrer fehlzeiten, aber Stewardess ist mit Kleinkind auch nicht zu vereinbaren.Das ist schon anders als bei uns Schreibtischbeamten. Auf der Geburtsurkunde meines ältesten Kindes stand da genau gar nichts, auch kein "unbekannt". Michail Alexandrowitsch Romanow wurde als jüngster Sohn des Zaren Alexander III. Wenn der Vater dagegen bewusst nicht angegeben wird, kann nicht geprüft werden, ob der Vater leistungsfähig wäre etc., also wird fiktiv Unterhalt angerechnet und eben kein UHV gezahlt (weil die Mutter ihrer insoweit dann bestehenden Mitwirkungspflicht nicht nachkommt).